Rennberichte 2014

14 Oktober 2014: Am vergangenen Wochenende fand der letzte Lauf zur Lamac Vereinsmeisterschaft 2014 statt

Bericht von Herfried Pucher:
Wunderschönes Herbstwetter begrüßten die 12 Teilnehmer der Klasse 1/8 am Lamac Ring. Neben den frischgebackenen Staatsmeister 1/8 Mihelic Njec waren auch seine Kollegen Goran und Robert Vignjevic aus Slowenien angereist.

Wie immer war der Rennablauf ganz relaxt für alle Teilnehmer - bis 14Uhr sollte jeder der Piloten die 10 schnellsten Runden auf die Bahn zaubern. Am Ende hatte Njec die Nase vorne, und konnte sich damit die Poleposition für die Finale sichern.

Positiv erwähnt werden muss das Arrangement des Veranstalters Michi "Fleck" Riegler, der ein Weltklasse hausgmachtes Gulasch mitbrachte, und so für zufrieden Gesichter sorgte. Böse Zungen behaupten, das sich Michi mit dieser Aktion qualifiziert hat, alle Läufe 2015 zu organisieren - Danke schon mal von meiner Seite :-)

Die Rennen am Nachmittag konnten man an Spannung kaum mehr überbieten.

Im ersten Finale gab es einen spannenden Vierkampf mit Stückler Gery, Knapp Gottfried, Helmut Pucher und Robert Vignjevic. Nachdem der führende Knapp Probleme bekam, und auch Gerald mit technischen wewehchen an seinem Mugen zu kämpfen hatte, übernahm Oldboy Heli die Führung und verteidigte dies souverän bis zum Finish - dahinter folgte Robert, Gottfried, Gerald und Erich.

Im zweiten Finale konnten sich Mihelic und Pucher sofort vom Feld absetzen - zu diesem Zeitpunkt konnte aber Herfried eine höhere Pace gehen und zwang Njec in einen kleinen Fehler der Herfried erlaubte, einen komfortablen Vorsprung herauszufahren. Am Ende gewann Herfried, 4 Runden vor Njec, Riegler Michi der ein unglaubliches Finale fuhr, Kaiser Hannes, Sternath Martin und Goran Vignjevic.

Ein großer Abwesender bei den Finali war Riegler Roland, der nach einem dritten Platz im Sprint eigentlich zu den Mitfavoriten um den Gesamtsieg kämpfen sollte. Leider musste er aus technischen Gründen auf eine Finalteilnahme verzichten - in den Medien stand bereits, das die Telefonleitungen am Wochenende zwischen Ettendorf - Wolfsberg - und der Slowakei glühten, um eine solche Situation in Zukunft zu vermeiden. :-)

Die Vereinsmeisterschaft 2014 gewann Herfried, vor Kaiser Hannes und Njec Mihelic. Die komplette Ergebnisliste kann unter downloads heruntergeladen werden.

Wir freuen uns schon alle auf 2015, wo wir wieder mit viel Spaß und Freude die Rennen am LAMAC Ring geniesen werden.


Bildergallerie


Bildname:01_lamac4er_clublauf.jpg
Breite:1344
Höhe:760

Bildname:02_lamac4er_clublauf.jpg
Breite:1344
Höhe:760

Bildname:03_lamac4er_clublauf.jpg
Breite:1344
Höhe:760

Bildname:04_lamac4er_clublauf.jpg
Breite:1344
Höhe:760

Bildname:05_lamac4er_clublauf.jpg
Breite:1344
Höhe:760

Bildname:06_lamac4er_clublauf.jpg
Breite:1344
Höhe:760

Bildname:07_lamac4er_clublauf.jpg
Breite:1344
Höhe:760

Bildname:08_lamac4er_clublauf.jpg
Breite:760
Höhe:1344

Bildname:09_lamac4er_clublauf.jpg
Breite:760
Höhe:1344

Bildname:10_lamac4er_clublauf.jpg
Breite:1344
Höhe:760

Bildname:11_lamac4er_clublauf.jpg
Breite:1344
Höhe:760

Bildname:12_lamac4er_clublauf.jpg
Breite:760
Höhe:1344

30 September 2014: Mihelic Njec Staatsmeistertitel 1/8 Onroad

Bericht von Herfried Pucher:
Mihelic Njec vom LAMAC St. Paul gewinnt 2014 den Staatsmeistertitel der Klasse 1/8 Onroad!

Das tolle Ergebnis für den Verein rundete der Fünfte!!!!!! Titel des Vereinsstaatsmeisters in der Klasse 1:8 ab - Vielen Dank an Alle, die dazu beigetragen haben. (2009,2010,2011,2013,2014)

Der LAMAC gratuliert den Fahrern herzlichst


Bildergallerie


Bildname:01_Lamac_Staatsmeister.jpg
Breite:1632
Höhe:918

Bildname:02_Lamac_Staatsmeister.jpg
Breite:1632
Höhe:918
 

28 Mai 2014: Euro Warm Up Race

Bericht von Herfried Pucher:
Vergangenes Wochenende fand das Euro Warm Up Race beim Morac als Vorbereitung für die im Juli stattfindende Europameisterschaft der Klasse Verbrenner 1/8 statt.

Neben Fahrern aus Deutschland, Ungarn, Slowenien und der Slowakei nahmen auch einige Österreicher teil, darunter auch die Lamac Fahrer Mihelic, Riegler und Pucher.

Schon am Samstag zeigten die Jungs aus dem Lavanttal das Sie pfeilschnell sind und ein gehöriges Wörtchen um den Sieg mitreden werden. Am Ende gelang es tatsächlich einen Doppelsieg durch Pucher und Mihelic einzufahren. Riegler Roland schrammte knapp am Podest vorbei und rundete so das hervorragende Ergebnis als Vierter ab.

Der Lamac gratuliert herzlich


Bildergallerie


Bildname:01_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:466
Höhe:622

Bildname:02_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:829
Höhe:622

Bildname:03_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:829
Höhe:622

Bildname:04_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:829
Höhe:622

Bildname:05_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:829
Höhe:622

Bildname:06_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:829
Höhe:622

Bildname:07_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:829
Höhe:622

Bildname:08_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:829
Höhe:622

Bildname:09_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:829
Höhe:622

Bildname:10_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:829
Höhe:622

Bildname:11_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:829
Höhe:622

Bildname:12_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:829
Höhe:622

Bildname:13_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:829
Höhe:622

Bildname:14_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:466
Höhe:622

Bildname:15_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:760
Höhe:1344

Bildname:16_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:760
Höhe:1344

Bildname:17_Euro_Warm_Up_Race_bericht_14.jpg
Breite:760
Höhe:1344
 

07 Februar 2014: Kart Winterchamp

Bericht von Herfried Pucher:
Guten Abend Racer(innen)

Der neue "LAMAC Kart Winter Champ 2013/14" heißt Herfried Pucher Dieser hat seine Drohung war gemacht und am Freitag beim Großen Lamac Kart Rennen den Hammer fallen gelassen.

Aber der Reihe nach:

"Leider hat Susi, die Pressesprecherin von unseren Präsident und Club Obmann Helmut mitteilen müssen, das der Capo dieses Jahr aus gesundheitlichen Gründen nicht am Rennen teilnehmen wird." - ein Paukenschlag bevor es überhaupt losging. :-)

Damit war einer der Geheimvavoriten bereits aus dem Rennen, und Hannes,Gottfried, Gerald, Hans Jörg, Oliver, Michi, Martin und Herfried jagten diesmal den amtierenden Meister Roland.

Im 10 minütigen Qualifying gestaltete sich die Sache sehr eng, wo sich am Ende Herfried mit einer Zeit von 21,71 knapp for Martin 21,88 und Roland mit 22,41 durchsetzte.

Das Erste Rennen war dann an Dramatik kaum zu überbieten - Herfried erwischte eine guten Start, dicht gefolgt von Martin und Roland. Dahinter lieferten sich Oliver, Gottfried, Michael, Gerald und Hannes einen erbitterten Kampf um jeden Meter. Wärend die ersten Überrundungen glimpflich verliefen, stellte sich Herfried bei der folgenden nicht ganz geschickt an und musste einen weiten Weg gehen. Martin sagte Danke schön, zog innen vorbei und übernahm die Führung - nur eine Runde gerieten bei der nächsten Überrundung Martin und Hans-Jörg aneinander, was in einem quer stehenden Kart von HJ endete und der somit die Strecke blockierte - sofort wurden Rote Flaggen gezeigt und die Rundumlichter gingen an, was bedeutete das man sofort stehenbleiben musste, denn es herrschte Gefahr auf der Trecke. HJ wurde wieder rausgeschoben und das Rennen ging weiter - Martin führte immer noch, und Herfried wusste das das Rennen bald um ist und er es nun versuchen müsste, wollte er noch an Martin vorbei. Doch dieser wählte eine geschickte Linie, was Herfried ein Überholen ohne Berührung unmöglich machte. Doch ein paar Runden später war es soweit und Martin musste Herfried am Ende des Hügels passieren lassen - eine bessere Line in der Haarnadel machte es für Herfried möglich.

3 Runden später war das Rennen vorbei und die Plätze waren belegt. Herfried vor Martin, Roli, Oliver, Gottfried, Hans Jörg, Michael, Gerald und Hannes.

Das Zweite Rennen wurde dann in gestürzter Reihenfolge aus Rennen 1 ausgetragen. Dies bedeutete, das Hannes nun aus der Pole ins Rennen ging, und dieser versprach, keine Geschenke zu machen. Doch auch Gottfried rechnete sich berechtigt Chancen aus, musste er als einziger das Kart nicht wechseln, und konnte so ohne Eingewöhnung sofort voll loslegen. Die Ampel schaltete auf Grün und die Motoren heulten auf - Hannes führte souverän 3 Runden, bis sich langsam aber sicher das Feld über ihn hermachte - Gottfried suchte sein Glück in der Flucht nach vorne und drehte konstant schnelle Runden. Gerald, der seine Rückenprobleme mit viel Physio Arbeit in den Griff bekam machte eine gute Figur und verbesserte sich auf P6 im zweiten Rennen. Martin, Roland und Herfried mussten bekanntlich vom Ende des Feldes starten, und so dauerte es eine ganze Weile, bis die Leute den Weg nach vorne fanden. Herfried hatte einen guten Rythmus und war der Erste, der zu Gottfried aufschließen konnte. Doch diesmal spielte Herfried seine ganze Routine aus und fackelte nicht lange. Nachdem er an Gottfried vorbeigezogen ist, machten es ihn auch Martin und Roland gleich und sicherten sich so die Plätze 2 und Drei. Dahinter kam mit Gottfried auf P4, Oliver, Gerald, HJ, Michael und Hannes höchst zufrieden ins Ziel.

Am Ende konnte Herfried den Titel des "LAMAC Kart Winter Champ 2013/14" gewinnen.auf den Plätzen landete:

1. Herfried
2. Martin
3. Roland
4. Oliver (aufgrund des besseren Quais)
5. Gottfried
6. Hans Jörg
7. Gerald 8. Michael 9. Hannes

Ein dank gilt auch der Firma Beko und Martin, der ein paar tolle Sachpreise gesponsert hat.

Es viel auf, das....:

Bis zum nächsten Jahr


Bildergallerie


Bildname:01_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:579
Höhe:1024

Bildname:02_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:579
Höhe:1024

Bildname:03_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:579
Höhe:1024

Bildname:04_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:1024
Höhe:579

Bildname:05_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:1024
Höhe:579

Bildname:06_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:579
Höhe:1024

Bildname:07_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:579
Höhe:1024

Bildname:08_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:579
Höhe:1024

Bildname:09_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:579
Höhe:1024

Bildname:10_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:579
Höhe:1024

Bildname:11_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:579
Höhe:1024

Bildname:12_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:579
Höhe:1024

Bildname:13_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:579
Höhe:1024

Bildname:14_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:579
Höhe:1024

Bildname:15_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:579
Höhe:1024

Bildname:16_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:579
Höhe:1024

Bildname:17_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:579
Höhe:1024

Bildname:18_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:579
Höhe:1024

Bildname:19_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:1024
Höhe:579

Bildname:20_Lamac_Kart_WinterChamp14.jpg
Breite:1024
Höhe:579

Bildname:Quali_2014.jpg
Breite:1077
Höhe:1547

Bildname:Rennen_1_2014.jpg
Breite:1114
Höhe:1545

Bildname:Rennen_2_2014.jpg
Breite:1072
Höhe:1550